Schnelle Ideen für die Osterdeko

Magische Momente für die Kinder schaffen - zuweilen reicht es, einfach die Gelegenheiten zu nutzen. Unsere Last-Minute-Ideen fürs Osterfrühstück.
Magische Momente für die Kinder schaffen – zuweilen reicht es, einfach die Gelegenheiten zu nutzen. Das Oster-Frühstück (wer etwas später aufstehen darf auch: der Oster-Brunch) ist so eine Gelegenheit. Es sind die kleinen Details, die diesen Tag zu etwas besonderem machen. Gastautorin Priscilla Schranz hat für euch ein paar tolle Ideen zusammengestellt, wie dies bereits beim Zmorgetisch passieren kann.

 

In meinem Kopf war der letztjährige Osterbrunch perfekt vorbereitet. Frühzeitig sammelte ich aussergewöhnliche Brunch-Rezepte und kreative Ideen für die Deko. Doch ehe ich mich versah, war es Karsamstag-Abend. Für aufwändige Bastel- und Backprojekte war die Zeit nun zu knapp. Aber auch zu spät, um durch die Läden zu streifen und eine schöne fertige Deko zu kaufen.
Geht das nur mir so?
Dieses Jahr bleibe ich realistisch: Ich nehme mir nur kleine Projekte vor, die sich mit wenig Material und geringem Zeitaufwand umsetzen lassen.

IDEE 1
Klassiker: Eier färben – oder eben besser: Verzieren

Letztes Jahr habe ich Eier mit Nagellack marmoriert (so geht das).
Dieses Jahr werden die Eier bei uns einfach nur beklebt: Mit Federn, Masking Tape, Hasenohren und Fliege.

IDEE 2
Eier-Kerzen

Eierschalen mit Wasser und Abwaschmittel sorgfältig auswaschen und trocknen.

Die Dochte von unten aus den Rechaudkerzen ziehen (pro Eierschale benötigst du 1-2 Kerzen). Das Wachs der Kerzen in eine leere Alubüchse geben: Nun die Dose so lange ins heisse Wasserbad halten, bis das Wachs geschmolzen ist. Das Wachs in die Eierschalen giessen. Pro Eierschale einen Docht ins noch flüssige Wachs stecken, aushärten lassen, fertig.

Falls noch Schalen übrig bleiben: Mit Frühlingsblumen oder Moos füllen, das sieht sehr hübsch aus.

IDEE 3
Farbige Girlanden für den Frühlingslook

Für die Girlanden habe ich Farbkarten verwendet. Diese wunderschönen Farbmuster liegen im Baumarkt in allen erdenklichen Farbschattierungen auf. Weil ich ein Sujet wollte, das ich auch nach Ostern noch hängen lassen kann, habe ich statt Hasen oder Eier Kreise ausgestanzt. Mit der Nähmaschine einmal gerade darüber nähen, und schon lässt sich die Girlande aufhängen. Für den österlichen Touch habe ich noch Federn angeknüpft.

IDEE 4
Hasen aus Zopfteig

Die Hasen sind so einfach zu machen, das schon kleine Kinder mithelfen können: Aus Zopfteig Kugeln formen, mit einer Schere die Ohren einschneiden und mit einem Zahnstocher die Augen einstechen. Wer sich das jetzt noch nicht genau vorstellen kann, findet hier eine Anleitung

.

Noch mehr Tischdeko

Wer die Hasen-Serviette nachfalten will, findet diverse Anleitungen auf Youtube («Servietten falten Hase» eingeben).

Mit einem Hasen-Ausstecher lässt sich nicht nur Guezliteig bearbeiten, auch Käse oder Früchte können damit in Form gebracht werden.

In Einmachgläser, die ich mit Ovomaltine gefüllt habe, stecke ich Marzipan-Rüebli – Hasenfutter sozusagen. Was bei mir sonst noch auf unseren Tisch kommt? Kleine Sträusse mit frisch gepflückten Frühlingsblumen, Weidenkätzchen-Zweige vom Wochenmarkt, etwas Holzwolle für die Osternestli und Pfauenfedern aus der Federn-Sammlung meiner Tochter.

Fertig? Fast. Eine Frage hätte ich da noch:

Wo gibt’s knifflige und doch ncht zu schwere Osternest-Verstecke?

 

Du magst diesen Beitrag? Teile ihn auf Pinterest:

 

MerkenMerken

Ähnliche Beiträge

Inspirierend, spannend oder schlicht unterhaltsam. Die Texte unserer GastautorInnen wollen wir euch garantiert nicht vorenthalten und freuen uns, dass sie unsere Elternwelt beleben.

Teilen mit
  • 35
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.