Mama Food: Selbstgemachte Tortillas blitzschnell auf den Tisch

Dieser Beitrag zu selbstgemachten Tortillas entstand in Zusammenarbeit mit Alnatura 

Sie sind das südamerikanische Raclette: Tortillas. Vielseitig verwendbar und vor allem: Essbar mit vielen Zutaten, und jeder isst davon nur das, was er mag. Das perfekte Essen für die Familie. Ausser in eurer Familie herrscht Einheitsgeschmack – dann gratulieren wir zu diesem Glück. Denn in unserer Familie herrscht buntes Geschmackswirrwarr und hätte ich Zeit, müsste ich für alle drei Kinder drei verschiedene Varianten eines Menus kochen. Ganz zu schweigen von uns Eltern – denn da muss immer alles auch noch in fleischfreier Form essbar sein (#schuldigimsinnederanklage #vegetarierfürsläbe).

Hier darf jeder selber entscheiden, was auf den Teller kommt: Selbstgemachte Tortillas mit Sugo – als Fajitas serviert. | Bilder: Simone Siddiqui

Für Familien ist folglich alles, was aus Prinzip variabel und individuell aufs Teller zu bringen ist, einfach schampar gäbig.

Man kann nie genug solche Rezepte haben. Eines davon sind Tortillas, als Fajitas direkt auf dem Tisch gefüllt mit was auch immer gerade im Kühlschrank ist und weg muss oder was gerade gern gegessen wird. Möglich mit Fleisch, hier für einmal fleischfrei, aber trotzdem geschnetzelt.

Dass wir die Tortillas selber herstellen, scheint auf den ersten Moment etwas gar ambitioniert. Schliesslich gibt es diese Fladen in allen Varianten und Grössen fixfertig zu kaufen. Ideal für ein Fastfood-Menu für die Familie. #chamemache

Doch der Zeitaufwand für die Tortillas ist absolut vergleichbar mit Omeletten. Und selbstgemacht schmeckt einfach immer besser. Wir haben eine Mehlmischung ausprobiert – etwas Maismehl, weil wir Maistortillas mögen, in Kombi mit Dinkel. Aber da könnt ihr grundsätzlich frei variieren. Einmal auf den Tisch gebracht, lassen sich die Tortillas nach Belieben belegen. Wir haben sie mit frischem Gemüse serviert, dazu Sojageschnetzeltes und eine feine Tomatensauce von Alnatura dazu.

Rezept für die Tortillas

200g Maismehl

200g Dinkelmehl

1 TL Backpulver

1 TL Salz

4 EL Raps- oder Sonnenblumenöl

etwa 2dl Wasser

So wird’s gemacht:

Mehl, Backpulver und Salz mischen. Öl und Wasser beigeben. Alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Anschliessend im Kühlschrank ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Danach Teig zu kleinen Kugeln formen. Diese dünn auswallen. In einer beschichteten Bratpfanne ohne Fett beidseitig rund 3 Minuten braten. Luftblasen einfach mit Kelle nach unten drücken. Wenn sie leicht braune Stellen haben, aus der Pfanne nehmen, in ein feuchtes Tuch wickeln und entweder warm stellen (in den Backofen bei 50 Grad, unbedingt Backpapier zwischen einzelne Tortillas, sonst kleben sie aneinander) oder sofort belegen.

Mögliche Beilagen

Zucchetti, in Streifen oder geschnitten

Mais

Pepperoni, geschnitten

Tomatensauce (wir haben die Fertigsauce von Alnatura verwendet)

Soja Schnetzel von Alnatura

Wir sind zu meinem Leidwesen kein vegetarischer Haushalt. Aber zwischendurch greife ich gerne auf die Soja-Produkte von Alnatura zurück. Einerseits kann man sie ungekühlt über lange Zeit lagern. Andererseits sind sie total schnell zubereitet. Wir haben sie analog zur Anleitung auf der Packung mit Bouillon zubereitet. Danach entweder alle Zutaten einzeln auf den Tisch stellen. Oder die fertigen Sojaschnetzel in der Pfanne mit dem Gemüse scharf anbraten und die Tomatensauce gleich dazu geben.

Weitere Inspiration rund um die selbstgemachten Tortillas:
  • Für Erwachsene zusätzlich scharfe Salsa verwenden.
  • Gemüse je nach Gusto auch gleich im Rohzustand auf die Tortilla geben.
  • Frische Petersilie: Rundet das Ganze ab. Ist schmackhaft und leicht knackig.
  • Limette: Sieht nicht nur lecker aus, sondern verleiht dem Essen einen Frische-Kick.
  • Falls ihr künftig häufig Tortillas essen wollt, könnte sich die Anschaffung einer Tortilla-Presse (gibt’s tatsächlich) lohnen.
  • Resteverwertung (aber noch nicht selber ausprobiert): Die übrig gebliebenen Tortillas in Stücke schneiden und zu Nachos frittieren.
Gewinnspiel

Du kannst bei uns ein Paket gefüllt mit Alnatura-Produkten – unter anderem die feine Tomatensauce – und ein zusätzliches Produkt deiner Wahl gewinnen.

Teilnehmen könnt ihr bis Freitag, 12. Oktober 2018.
Der Gewinner wird ausgelost und per DM benachrichtigt.
Viel Glück!!!

Teilnahmebedingungen:
Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung möglich.
Teilnehmen können diesmal nur Personen mit Wohnsitz/Postadresse in der Schweiz.
Der Gewinner wird per DM kontaktiert.

Ähnliche Beiträge

Hat nicht nur den Master in Psychologie. Sondern ist auch Master im Desaster, was ihr als Aufsichtsperson eines Fünf-, einer Drei- und eines Einjährigen sehr gelegen kommt. War mal Journalistin in Zürich, jetzt ist sie freischaffende Mutter in Bern.
Mehr zur Journalistin: autor.in

Teilen mit
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.