«Was das, Mama?»

Wenn Mama der unausgereifte Wortschatz des Sohns zum Verhängnis wird, gibt es nichts zum lachen. Zumindest nicht für sie.

Doch von vorne.
Also: Ich hasse Spinnen nicht.
Nein.
Es ist kein Hass. Es ist eine von Ekel heimgesuchte Verabscheuung, die mitunter in Panik eskaliert.

So. Da ihr es nun wisst – ich bin den Viechern spinnefeind – hier die Story:

Ich sass so nichtsahnend auf dem Boden und wickelte meine Tochter. Mein Sohn sprang gut gelaunt um uns herum, weil nicht er der Auserwählte mit vollen Windeln war.
«Gaga gemacht, Gaga gemacht.» Liess er dann und wann schadenfroh verlauten und zeigte auf des Schwesterlein Po.

So weit. So gut.

Immer noch breit grinsend, wandte er plötzlich seinen Blick von der Po-Gegend der Schwester zur Po-Gegend der Mutter. Also mir.
«Mama, was das?» Fragte er. Sichtlich erfreut über seine Entdeckung.
Was? Guckt meine Pofalte heraus?

«Was das, Mama?»

Nicht jetzt, Sohn.

«Spinne?»

Spinne?

Hat er Spinne gesagt?

Das Blackout.

SPINNE!
Horror und Schauder! Ich sprang auf. Panisch. Schrie. Und – nicht mehr Herr meiner selbst – fuchtelte ich blind nach der Spinne. Ist sie in meinen Haaren? In meinen Kleidern?
Sie könnte überall sein!

Oh. Mein. Gott.
Meine Po-Gegend! Er hatte auf meine Po-Gegend geschaut!
Ich spürte ihre krabbelnden 8 Beine nah meiner Ritze und riss mir zappelnd, tanzend, kreischend die Hose vom Leib.

Da war nichts.

Noch das Entsetzen im Nacken, kam ich wieder zu mir selbst und erinnerte mich daran, dass hier zwei Kinder zusahen (die Therapie-Rechnung könnte teuer werden).
Doch statt verstört in der Ecke zu kauern, schifften die beiden sich vor Lachen beinah die Windeln voll.
«Nochmal, nochmal» jauchzte mein Sohn und imitierte heiter meinen wildgewordenen Spinnentanz.

Okay.
Da stand ich da so. Ohne Hose. Unfreiwillig der Clown der Stunde.
Der – oh Graus – immer noch nicht wusste, wo die Spinne war!

«Spinne. Spinne» Japste mein Sohn, noch immer lachend. Und zeigte auf – Gott sei Dank – nicht meine Po-Gegend.
Sondern auf die arme, kleine – oh mein Gott – nicht Spinne.

Sondern Fliege. Die unbehelligt ihres Weges flog.

Mirjam ist Mitgründerin von Mamas Unplugged und seit Herbst 2017 mit ihrer Familie auf Weltreise unterwegs. Mit Fahrrad, Zelt und Hund. Wer aktuelle Blogs von ihr lesen will, findet die auf www.familiemettler.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.