Listicles,

Gesetze der Kleinkind-Phase

Kleinkind-Phase

Wie? Du denkst, das geht nur dir so?
Mitnichten!
Wir haben eine beliebige Auswahl ungeschriebener Gesetze der Kleinkind-Phase für euch zu Papier gebracht.

  1. Du brauchst gerade jetzt dringend Cracker, Schnuller, Kleingeld, Taschentuch?

    Die Suche ist garantiert am erfolgreichsten, wenn du gleich zu Beginn den ganzen Kinderwagenstauraum in Einzelteile zerlegt auf der Strasse ausbreitest.

  2. Du hast endlich eine wirklich auslaufsichere Trinkflasche gekauft?

    Meide trotzdem die Kombi-Lagerung von Smartphone und Flasche.  Selbst wenn die Dinger aufrecht stehen, kann irgendeine physikalische Ungesetzmässigkeit, die erst im Nachhinein Sinn macht, dafür sorgen, dass sie Leck schlägt.

  3. Dein Kind verlangt nach seinem Schnuller?

    Akzeptiere, dass Schnuller sich ähnlich verhalten wie Einhörner. Sie zeigen sich nur wann und wem sie wollen.

  4. Du willst wiedermal als Frau und nicht als Mama wahrgenommen werden?

    Spätestens beim nächsten Stillen wird dein umwerfendes, hautenges, hochgeschlossenes Oberteil dafür sorgen, dass du dich bei solchen Anwandlungen künftig trotzdem für das schwarze, unförmige Stilltop mit Trägerclip-Verschluss entscheidest.

  5. Du hast dein Kind innert Sekundenbruchteilen aus den Augen verloren?

    Keine Panik. Check alles, was in ungefähr zwei Meter Höhe zappelt, sich Richtung meistbefahrendste Strasse bewegt oder zum bösen Mann mit den Süssigkeiten hinten in der dunklen Ecke rennt.

  6. Dein Kind hat Hunger?

    Gib ihm die letzten beiden Reiscracker auch noch. Es wird zwar am nächsten Tag unter grausamer Verstopfung leiden, aber immerhin hast du einen Moment Ruhe.

  7. Du magst kreativ angerichtetes Essen?

    Nichts ist in der Kleinkind-Phase so kreativ angerichtet wie die zerkauten Essensreste des Mittagsmenus auf dem Küchenboden.

  8. Du willst, dass dein Kind Früchte und Gemüse isst?

    Im Verhältnis zu den Verlusten in dieser Kampfzone, sind Vitamine überbewertet.

  9. Egal wie gross deine Küche ist, dein Kind ist dir immer einen Schritt voraus – und wartet dann dort auf dich.

  10. Wer «Mein Kind macht sowas nie» sagt, sagt auch «Es gibt den Traummann.»

  11. Du willst abstillen?

    Vereinbare gleich einen Termin beim Beautydoc. Entweder hast du dich ans Brüstehaben gewöhnt und willst nie mehr back to Size Zero. Oder du möchtest schlicht den BH wieder im Brustbereich tragen.

  12. Du beschliesst, Sex wäre vielleicht doch mal toll?

    Schlaf ist immer toller.

  13. Du schliesst deine Augen, um endlich einzuschlafen?

    Dein Kind wird in exakt jenem Moment aufwachen und nach dir rufen. Und wenn du Pech hast, geht das die ganze Nacht so weiter.

  14. Du glaubst, dass die Liste hiermit beendet sei?

    Sh. Punkt 10. Willkommen in der Kleinkind-Phase.

0no comment

Autor

Hat nicht nur den Master in Psychologie. Sondern ist auch Master im Desaster, was ihr als Aufsichtsperson eines Vier-, einer Zweijährigen und eines Babys sehr gelegen kommt. War mal Journalistin in Zürich, jetzt ist sie freischaffende Mutter in Bern. Mehr zur Journalistin: autor.in | Mehr zum Lesen: moidame.ch

Leave a Reply




Instagram