Unplugged,

Caroline

„Als junge Mutter, hat mich das echt verunsichert. So der Gedanke: ‚Du kannst dein Kind nicht ernähren.'“
„Leona hat zwar zugenommen, aber einfach nicht dem Massstab entsprechend. Ich habe sie wirklich häufig gestillt. Hauptsächlich, weil sie jedes Mal nur wenig trinkt und dann schnell wieder Hunger hat.

Ich hätte nie gedacht, dass man als junge Mutter mit so viel Unsicherheiten konfrontiert wird. Aber langsam beginne ich die anderen Stimmen, die mich verunsichern, auszublenden. Ich kenne Leona besser als sonst jemand und will nur das Beste für sie. Ich glaube, das ist das Wichtigste.

Trotzdem ist es schon echt herausfordernd sich in die neue Mutter-Rolle einzuleben. Es ist zum Beispiel nicht leicht, sich dabei selbst nicht zu vergessen.
Ich freue mich schon darauf wieder abends mit Freundinnen wegzugehen, einen Wein zu trinken. Sowas halt. Ich will auch wieder meinem Hobby nachgehen, der Fotografie.
Wir Mütter geben einfach sehr viel auf für unsere Kinder. Und das ist gut so und soll ja auch so sein. Aber gerade deswegen, werden solche Momente, die nur mir gehören, für mich umso wichtiger.“

0no comment

Autor

Mirjam ist Mutter von zwei wunderbaren und unvollkommenen Kindern, studierte Psychologin und arbeitet im Herzen des Emmentals als Hausfrau und freischaffende Journalistin.

Leave a Reply




Instagram