Unplugged,

Barbara

„Nach drei Kindern wollten wir eigentlich aufhören. Tja. Nun sind wir mit dem Vierten schwanger.“
„Zugegeben – das war anfangs ein Schock. Man macht ja so seine Pläne und richtet sich sein Leben ein. Und wir haben uns eben darauf eingerichtet eine fünfköpfige Familie zu bleiben. Doch dann wurde ich ungeplant schwanger und wir mussten umdenken, umplanen, umstellen.

Dass wir damit Mühe hatten, haben viele überhaupt nicht verstanden. «Da wächst neues Leben. Da muss man sich doch freuen.» Das waren dann so Sätze, die wir hörten. Ich glaube aber, dass man das trennen muss. Selbstverständlich freuen wir uns auf unser Kind und haben es lieb. Aber wir sind auch nicht erfreut darüber, dass wir Pläne über Bord werfen und uns nochmals neu orientieren mussten. Ich denke man darf solche Emotionen auch zulassen. Wie gesagt, dass war vor allem am Anfang. Nun bin ich ja schon fast in der Hälfte der Schwangerschaft. Und wir können es kaum erwarten, bis die andere Hälfte um ist.“

0no comment

Autor

Mirjam ist Mutter von zwei wunderbaren und unvollkommenen Kindern, studierte Psychologin und arbeitet im Herzen des Emmentals als Hausfrau und freischaffende Journalistin.

Leave a Reply




Instagram